Stefanie Sommer

Wahlkreis 1: Tönning

Warum ich für die DBfK Nordwest Liste „Stark für Pflegende“ kandidiere:

Mein DBfK Nordwest hat sich über die lange Zeit meiner bereits bestehenden Mitgliedschaft als Institution gezeigt, die durch wertschätzenden Umgang, hohe Fachlichkeit und Leidenschaft für die Sache überzeugt. Der unermüdliche Einsatz für die Pflege und die Bemühungen alle Akteure des Gesundheitswesens dazu zu bewegen gemeinsam zu agieren, weil es nur so geht, überzeugt mich.

Meine Motivation in der Kammer mitzuwirken:

Ich bin der festen Auffassung, dass die Weiterentwicklung der Pflege durch die Aufwertung der Aus- bildung, mehr Akademisierung im Zusammengang mit der Neuorganisation und Neuausrichtung des Berufsstandes mittels substanzieller Unterstützung der Pflegeberufekammern die richtigen Schritte darstellen, um den Zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen begegnen zu können.

Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag?

Der Grundsatz „Miteinander Füreinander“!

Wo sehe ich meine Schwerpunkte in der Kammermitarbeit?

Ich möchte unbedingt diese große Chance nutzen, aktiv an der Gestaltung unseres Berufsstandes mitzuwirken. Es ist mir ein riesiges Bedürfnis die Möglichkeit zu erhalten, durch die Tätigkeit einer Delegierten den völlig legitimen Wunsch der Bevölkerung mit zu realisieren, im Bedarfsfall eine qualitativ hochwertige Pflege zu erhalten. Es liegt mir am Herzen, für meine jetzigen und zukünftigen Kolleginnen und Kollegen Rahmenbedingungen mit zu entwickeln, die dazu führen, unserem Beruf die Inhalte (wieder) zu geben, die zur Pflege gehören, ihn für die Zukunft auszurichten, grundsätzlich attraktiver und auf Augenhöhe mit anderen Disziplinen zu gestalten.         

Beruflicher Werdegang in Kürze

Ich konnte einige Jahre Erfahrungen als Krankenschwester auf einer orthopädischen Station sammeln sowie als geringfügig Beschäftigte in der stationären Altenpflege. Während meiner pflegerischen Tätigkeit habe ich berufsbegleitend die Weiterbildungen zur Stationsleitung, Pflegedienstleitung und zur Fachwirtin im Sozial.- und Gesundheitswesen absolviert. Seit 20 Jahren arbeite ich bereits als Pflegedienstleitung und habe in dieser Zeit mein Studium zur Diplom Pflegewirtin (FH) abgeschlossen.

Zurück