Marc Dittmann

Wahlkreis 1: Tornesch

Warum ich für die DBfK Nordwest Liste „Stark für Pflegende“ kandidiere:

Seit fast zwei Jahrzehnten bin ich Mitglied im DBfK. Der DBfK hat die Möglichkeiten und Ressourcen, mich im Pflegealltag zu unterstützen. Der DBfK setzt sich gesellschaftlich und politisch für die Pflege ein und unterstützt uns als Pflegende in unserem Arbeitsumfeld im Alltag.

Meine Motivation, in der Kammer mitzuwirken:

Seit Jahren ist die Pflege eine Großbaustelle was Personal, Ausstattung, Qualität und Anerkennung angeht. Immer wieder wurden uns Versprechen gegeben und Erwartungen geweckt, doch geschehen ist nicht viel. Apotheker und Ärzte finden trotz einer wesentlich geringeren Anzahl von Berufstätigen ein besseres Gehör bei den politischen Entscheidungsträgern. Wir brauchen hier eine bessere Lobby, um unsere und auch die Interessen der Pflegebedürftigen besser vorzutragen und umzusetzen.

Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag? (Haltung)

Im Alltag möchte ich mich auf das Wesentliche unserer Profession konzentrieren, d.h. ich möchte Menschen, die hilfesuchend unser Gesundheitssystem aufsuchen, eine angemessene und respektvolle Pflege biete. Mittlerweile ist es soweit, dass Arbeitgeber und Politik „nur“ noch eine „ausreichende“ Pflege von uns erwarten. Ich möchte hier mitreden und Einfluss nehmen!

Wo sehe meine Schwerpunkte in der Kammermitarbeit?

Meine Aufgabe in der Kammermitarbeit sehe ich zum einen darin, die Interessen, Sorgen und Wünsche der Pflegefachpersonen aus dem Alltag aufzunehmen und diesen ein Gehör in der Kammer zu geben. Hieraus kann sich dann auch eine aktive Mitarbeit in Arbeitsgruppen oder Projekten ergeben. Und zum anderen ist es wichtig, die Entscheidungen und Schritte aus der Kammerarbeit in den Alltag zurück zu vermitteln und in der Praxis zu reflektieren.

Beruflicher Werdegang in Kürze

Nach einem Lehramtsstudium für Biologie und Chemie habe ich 2002 meine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger abgeschlossen.  Danach war ich tätig in der Geriatrie, als stellv. Leitung eines Krankenhauses, im Intensivbereich und in der Notaufnahme.

Zurück