Lasse Peters – Volkhardt

Wahlkreis 1: Schwabstedt

Warum ich für die DBfK Nordwest Liste „Stark für pflegende“ kandidiere:

Da ich in vielen Einrichtungen, hier in Schleswig – Holstein als freiberufliche Pflegefachperson Kontakt zur Basis habe, möchte ich die Interessen meiner Kolleginnen und Kollegen in der Pflegeberufekammer vertreten. Dabei sehe ich täglich ein hohes Engagement  meiner Kolleginnen und Kollegen, die trotz erschwerter Rahmenbedingungen unglaublich positive Arbeit verrichten. Daher ist es mir ein Herzensanliegen, dass wir Pflegenden nun die Chance haben, die Rahmenbedingungen in der Pflege mitzugestalten.

Meine Motivation in der Kammer mitzuwirken:

Umso aktueller das Thema Pflege in den letzten Jahren in der Bevölkerung und den Medien wurde, umso mehr pflegefremde Berufsgruppen zeigten ein Interesse. Dadurch entstand eine massive Fremdbestimmung von anderen über beruflich Pflegenden, ohne diese ausreichend miteinzubeziehen. Nun besteht die Möglichkeit uns selbst einen Rahmen zu geben.

Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag?

Wertschätzender und empathischer Umgang mit allen an der Pflege beteiligten Personen und dabei den Pflegebedürftigen Menschen in den Mittelpunkt meines Handelns zu stellen. Meine Tätigkeit in der Pflege täglich zu reflektieren und  zu versuchen im Gespräch mit den Kolleginnen und Kollegen einen größtmöglichen Konsens in der Arbeit zu finden.

Wo sehe ich meinen Schwerpunkte in der Kammermitarbeit?

Meinen innovativen Ideen, meine Erfahrungen und mein erlerntes Wissen aus 26 Berufsjahren möchte ich einbringen, wenn es darum geht, die Rahmenbedingungen für unsere Berufsausübung zu gestalten, zum Beispiel in Form einer Berufsordnung und von Fort- und Weiterbildungsregelungen. Besonders bei Letzterem ist derzeit der Wildwuchs groß und die Orientierung für Pflegende schwierig. Hier möchte ich mitwirken, Fort- und Weiterbildungen qualitativ und zielorientiert zu planen. Wozu eine Analyse des Bedarfs und des Vorhandenen wichtig erscheint.

Berufliche Werdegang in Kürze

Seit 1999 bin ich als examinierter Altenpfleger tätig, habe in der stationären Pflege gearbeitet, in einer Versorgung mit psychiatrischer Ausrichtung, später als Pflegedienstleitung in der ambulanten Pflege und seit 2013 als freiberufliche Pflegefachperson.

 

Zurück