Diny Juds

Wahlkreis 2: Seth

Warum ich für die DBfK Nordwest Liste „Stark für Pflegende“ kandidiere:

Ich möchte mich für die Professionalität unserer Berufung einsetzen, denn diese stellen zurzeit Kolleginnen und Kollegen tatsächlich für sich selbst infrage. Mit anderen Kolleginnen und Kollegen  Erfahrungen auszutauschen, im Gespräch zu bleiben, Neues zu erlernen, das sind Möglichkeiten eigene Kompetenz zu stärken und sich sicher zu fühlen. Der DBfK hält viele „Stärkungsmittel“ vor, deren Möglichkeiten und Nutzen, davon sollten viele erfahren.

Meine Motivation in der Kammer mitzuwirken:

Es gibt so viele Dinge, die nicht  klar geregelt sind. So viele Instanzen, die an diesen Regelungen beteiligt sind, aber nicht zu unserer Berufsgruppe gehören. Das zermürbt mich, dass diejenigen, die es am besten wissen, kein oder kaum Mitspracherechte haben.

Mit der Pflegeberufekammer haben wir eine solche Instanz, die angehört und tätig werden kann.

Gerade im Bereich der Fortbildung muss der Anspruch Qualität einer Überprüfung unterzogen werden. Es ist meiner Meinung nach nicht richtig, dass Verkaufspräsentationen von z. B. Inkontinenzmaterialien einer Schulung zum Expertenstandard „Förderung der Kontinenz“  gleichzusetzen sind. Dafür oder dagegen möchte ich mich einsetzen.

Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag?

Wertschätzung, Fachlichkeit und Verbindlichkeit – das sind meine Werte im Beruf. Allen Menschen mit Respekt zu begegnen ist selbstverständlich für mich. Die Fachlichkeit ist eine Bringschuld, die immer wieder erfüllt werden muss, darauf sollten sich alle Beteiligten im Pflegeprozess auch verlassen können, besonders der Mensch, den wir pflegen.

Wo sehe ich meine Schwerpunkte in der Kammermitarbeit?

Als Delegierte möchte ich mich im Bereich Fort- und Weiterbildung einbringen. Ein Schwerpunkt der Kammer, der Pflegenden und deren Arbeitgeber ein sichereres Fundament bieten kann.

Beruflicher Werdegang in Kürze

Tätigkeit im ambulanten und stationären Bereich, Werkstatt für behinderte Menschen, Dozentin der Erwachsenenbildung, Honorardozentin in der Aus- und Weiterbildung.

Zurück