Anke Kalström

Wahlkreis 1: Gettorf

Warum ich für die DBfK Nordwest Liste „Stark für Pflegende“kandidiere:

Seit meiner Ausbildung bin ich Mitglied im Berufsverband. Dies gab mir eine gute Basis und wertvolle Informationen in meinem beruflichen Werdegang. Jetzt unterstütze ich die Liste „Stark für Pflegende“ als Wahlkandidat für die Pflegekammer, damit der Profession Pflege ein verbindlicher Rahmen gegeben wird und die beruflich Pflegenden repräsentiert werden.

Meine Motivation in der Kammer mitzuwirken:

Endlich geht es los! So viele Jahre sind ins Land gegangen, ohne dass es eine für alle professionell Pflegenden übergreifende Vertretung gegeben hat. Die Pflege wird in Zukunft durch die Kammer ein deutliches Mitspracherecht haben.

Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag?

Wichtig ist mir eine menschenwürdige Versorgung der Patienten durch Pflegende, die sich in ihrem beruflichen Umfeld wohlfühlen. Ein solcher Ansatz bietet den Pflegefachpersonen eine Perspektive, um selbst physisch und psychisch im Beruf gesund zu bleiben und sich weiter zu entwickeln.

Wo sehe ich meine Schwerpunkte in der Kammermitarbeit?

Die transparente Darstellung der Pflegekammer nach außen muss gewährleistet sein, damit diese für jeden verständlich wird und bleibt. Die praktische und theoretische Ausbildung in der Pflege muss weiterentwickelt werden. Wir müssen international anschlussfähig sein!

Beruflicher Werdegang in Kürze

Nach meiner Ausbildung war ich einige Jahre im Fachbereich Anästhesie tätig. Seit über 20 Jahren arbeite ich in der stationären Pflege.

Zurück