Andrea Heumann

Wahlkreis 2: Quickborn

Warum ich für die DBfK Nordwest Liste „Stark für Pflegende“ kandidiere:

Seit über  20 Jahre bin ich in dieser Branche tätig, und die Rahmenbedingungen haben sich weder für die zu Betreuenden noch für die Kolleginnen und Kollegen verbessert.

Aus diesem Grund bin ich der Meinung,  wir müssen uns gemeinsam unserer Stärke bewusst sein und diese gebündelt einsetzten. Es geht nicht nur darum die zu Betreuenden gut zu pflegen, sondern auch alle Kolleginnen und Kollegen, die in dieser Branche tätig sind,  fair zu behandeln .

Meine Motivation in der Kammer mitzuwirken:

Ich höre seit Beginn meiner Tätigkeit in der Altenpflege, dass die Pflege keine Lobby hat und aus diesem Grund sich nichts verbessert. Jetzt wird uns durch die Pflegekammer ein Instrument an die Hand gegeben, da möchte ich die Chance nutzen und  die Zukunft der Pflege mitgestalten.

Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag?

Respekt und Wertschätzung, Kolleginnen und Kollegen ernst nehmen. Den Beruf für die Zukunft attraktiver gestalten.

Wo sehe meine Schwerpunkte in der Kammermitarbeit?

Als Vertreterin der Altenpflege möchte ich mich besonders für die Tätigkeit in stationären Einrichtungen engagieren.

Beruflicher Werdegang in Kürze

1996 – 1999  Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin, dann bis 2007 tätig als Wohnbereichsleitung, stellvertretende Pflegedienstleitung in verschiedenen stationären Altenpflegeeinrichtungen. Ab November 2007 tätig als Pflegedienstleitung in einer stationären Einrichtung, und ab 2012 tätig als Einrichtungsleitung in einer stationären Einrichtung.

Zurück