Alexandra Bartholl

Wahlkreis 2: Bad Oldesloe

Warum ich für die DBfK Nordwest Liste „Stark für Pflegende“ kandidiere:

Ich freue mich sehr über die Entwicklungschancen für die Berufsgruppe der Pflege, die sich durch die Pflegekammer bieten und würde gerne daran mitwirken und mitgestalten.

Meine Motivation in der Kammer mitzuwirken:

Ich erhoffe mir, dass wir Pflegenden unsere Belange in eigene Hände nehmen. Nur wir selber können aus der Praxis heraus beurteilen, was die Berufspraxis sinnvoll verbessert. Unser Alltag und die Rahmenbedingungen müssen sich verbessern, dafür müssen wir uns politisch engagieren!

Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag?

Eine würdige Versorgung alter und kranker Menschen ohne Druck sondern mit Herz und Freude sowie hoher Fachlichkeit. Augenhöhe mit den versorgten Menschen. (Weiter-)Entwicklung zeitgemäßer Konzepte (beispielsweise Wohn-Pflege-Konzepte).

Wo sehe ich meine Schwerpunkte in der Kammermitarbeit?

Mich interessiert, wie zukünftig eine qualitativ hochwertige Pflege sichergestellt werden kann trotz Pflegenotstand. Der Einsatz von Pflegehelfern ist bereits Praxis und erfordert aus meiner Sicht hohe Kompetenzen und Verantwortung für die examiniert Pflegenden. Dafür benötigen wir die nötige Anerkennung und Zuteilung von offiziellen Kompetenzen sowie geeignete Rahmenbedingungen. Konzepte hierfür und sich daraus ergebende Entwicklungen interessieren mich besonders.

Weiter möchte ich meine Erfahrungen der täglichen, beruflichen Praxis einbringen . Dass Kammervertreter einen hohen Praxisbezug haben finde ich wichtig!

Beruflicher Werdegang in Kürze

1996 Ausbildung zur Krankenschwester , dann mehrjährige Tätigkeit auf einer Intensivstation Uniklinik Lübeck. Berufsbegleitendes Pflegestudium HAW Hamburg, Abschluss 2007. Tätigkeit in der ambulanten Pflege, Übernahme eines ambulanten Pflegedienstes 2011.

Zurück